Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Information

Service

Top Foren

 »  7933 Threads / 119014 Posts

 »  5522 Threads / 74335 Posts

 »  5198 Threads / 84333 Posts

 »  5000 Threads / 59758 Posts

 »  3485 Threads / 42207 Posts

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CarsFromItaly.info. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Albu

Foren Gott

  • »Albu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 341

Registrierungsdatum: 26.08.2004

Wohnort: Sachsen-Anhalt

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 20. August 2014, 21:21

Bosch ABS-Hydraulikblock aus Chroma/Thema/164: Problem und Kompatibilitätsfrage

Moin!
Problem
In meinem '89 Lancia Thema habe ich folgendes Problem: Eines der Ventile im ABS-Hydraulikblock scheint zu klemmen. Der linke vordere Bremssattel lässt sich nicht entlüften. Den Bremssattel habe ich komplett überholt (neue Kolben, Dichtung, Manschette, Abläufe frei) und die Bremsleitung ist neu. Daraufhin habe ich die Stahlleitung für vo/li am ABS Block abgeschraubt und mit Druckluft durchgeblasen. Ergebnis: Alles frei.
In diesem Zustand (nur die Stahlleitung vo/li vom ABS Block abgeschraubt) habe ich auf den Ausgleichsbehälter der Bremsflüssigkeit Druck gegeben und es kam nichts aus dem ABS-Block gelaufen. Das selbe Spiel habe ich nacheinander mit allen anderen 3 Leitungen gemacht -> hier kam jedesmal das DOT wie es soll. Dadurch schließe ich aus, dass die Stahlleitungen zum ABS-Block hin verstopft sind. Ist meine Denkweise soweit richtig?
Das Fahrzeug stand lange und die Bremsflüssigkeit wurde ewig nicht gewechselt. Dementsprechend schlimm sah es auch in den Bremssätteln aus, viele Ablagerungen etc.

Ersatzteil
Bei mir ist ein Bosch-Aggregat verbaut. Dieses hat die Bosch-Nr. 0-265-201-016 und die Lancia Nr. 82401253. Nun finde ich im Netz 2 optisch unterschiedliche Aggregate jeweils mit der gleichen Bosch-Nr.
So eins ist bei mir installiert (2 runde Knubbel links und rechts zwischen den Verschraubungen.

Und so sieht das Teil bei neueren Baujahren aus:

Das obere Teil schaut also anders aus.
Nun weiß ich nicht, ob Bosch trotz gleicher Seriennummer eventuell etwas an der Ansteuerung geändert hat.

-> Hat jemand eine Bezugsquelle für einen funktionierenden Block?
-> Weiß jemand, ob die optisch unterschiedlichen Aggregaten identisch und damit austauschbar sind?
-> Kann ich meinen wohl defekten Block einfach so aufschrauben, versuchen zu reparieren und wieder funktionsgemäß zusammen zu schrauben?

Ich danke euch!

Albu

Foren Gott

  • »Albu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 341

Registrierungsdatum: 26.08.2004

Wohnort: Sachsen-Anhalt

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 22. August 2014, 13:26

Moin!
Ich habe jetzt einen 'neuen' Block bestellt und zwar einen, der optisch identisch zum bisher verbauten war. Eine Anfrage an Bosch zu den Unterschieden blieb erfolglos. Man hat mir lediglich nahegelegt keinerlei Reparaturversuche vorzunehmen. Auch eine Überholung des Blockes bei Bosch selbst wurde abgelehnt - aus Sicherheitsgründen erfolgt keine Instandsetzung, sondern nur der Tausch.
Gruß!