Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Information

Service

Top Foren

 »  7938 Threads / 119043 Posts

 »  5524 Threads / 74346 Posts

 »  5198 Threads / 84341 Posts

 »  5001 Threads / 59762 Posts

 »  3486 Threads / 42209 Posts

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CarsFromItaly.info. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

narfi

Tripel-As

Beiträge: 248

Registrierungsdatum: 18.01.2004

Wohnort: Nürnberg

Auto: Audi A4 1.8T

  • Private Nachricht senden

121

Dienstag, 21. September 2004, 09:03

nichtlustig.de




und mein absoluter liebling (allein das grinsen von dem pferd langt mir scho :D):


ich finds sau komisch :D

mehr unter nichtlustig.de ...
sind ein paar hundert :D

cya
chris

ThorstenBravoHGT

CFI Supporter

  • »ThorstenBravoHGT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 234

Registrierungsdatum: 27.09.2003

  • Private Nachricht senden

122

Mittwoch, 22. September 2004, 08:23

Chauvinistisch

...Er schlüpfte mit ermatteten Gliedern unter die Seidendecke. Seufzend fiel sein Kopf auf die Kissen, den Blick gegen die Decke gerichtet. Erschöpft von seinem schweren Tagewerk war ihm nur noch nach Ruhe und Zerstreuung zumute. Nachdem sie ihm die Hemden gebügelt, das Abendessen ans Bett gebracht, den Teller in die Spülmaschine geräumt und ihm die Schulter massiert hatte, warf er ihr einen schmerzerfüllten Blick zu, als würde das Schicksal der Welt in seinen Händen liegen. "Liebling", flötete er ihr mit seinem Dackelblick zu, "würdest Du...?". Er konnte seinen Satz nicht zu ende sprechen, weil sie ihm einen Finger auf den Mund legte und geheimnisvoll lächelte. "Aber natürlich, Schatz", sagte sie und verschwand mit dem Kopf unter der Decke. Dann stülpte sie ihre wulstigen Lippen über sein erschlafftes Glied. Ihre Hand begann mit rythmischen Bewegungen ihr Werk, ihre Zunge..... HALT! Wir unterbrechen diese sicherlich für 99% der Leser erregende Szene für eine "Handvoll" Hinweise in eigener Sache:

Welche Gründe bewogen, nennen wir sie "Inge", dazu, ohne langes Trara und lästiges Vorspiel, den Penis ihres Mannes in den Mund zu nehmen und daran zu saugen, so wahr ihr Gott helfe? Ihn aufzurichten, in guten wie in schlechten Tagen, so, wie ein Architekt einen Turm erdenkt? Jetzt mal im Ernst! Warum denn bloss? Na, ist doch klar:

Frauen denken nur ans Blasen! Neben der Wäsche, dem Putzen, Einkaufen, Essenkochen und den Kindern denken Frau ganztätig ans Blasen. Warum hat Ihr Sohn Spinat am Ohr? Ganz klar: Nicht weil er herum hampelt beim Essen, sondern weil ihre Hände vor Geilheit so zittern, daß Sie kaum an was anderes denken kann, als sich am Ende des Tages den Kittel herunter zu reißen und Ihrem Mann gehörig den Klingelbeutel zu entleeren.

Frauen lieben es, einen ungewaschenen Pullermann in den Mund zu nehmen! Gerade Männer, die den ganzen Tag in den Klamotten gesteckt haben und ohne zu duschen unter die gemeinsame Decke kriechen, sind ihre bevorzugten Angriffsziele. Ranziger Geruch, schafskäseähnliche Ablagerungen. Gerade vorher eben noch mal Pipi gemacht, damit die volle Blase das Vergnügen nicht stört. Lecker! Lutschen sie alles genau so gerne weg wie die Ablagerungen seiner morgendlichen Sitzung unter dem Rand der gemeinsamen Toilette! Natürlich werden sie auch gerne "WC-Enten" genannt!

Frauen müssen nicht angewärmt werden! Vorspiel? Brauchen wir Männer im Auto ein Vorspiel, wenn die Ampel grün wird? Von 0 auf 100 in 5 Sekunden, das ist das Ziel! Statistisch brauchen Männer 2,5 Minuten bis zum Höhepunkt, Frauen 13 Minuten. Kein Wunder, daß Männer einen Porsche fahren, Frauen einen Smart. Oder? Wozu also mühselig an der Frau herumfingern, wenn sie die Sicht auf die eigene Ziellinie versperrt? Also, flugs den Steuerknüppel in den Mund gesteckt und zur Attacke geblasen!

Frauen sind gerne Trophäen! Jede Frau wünscht sich, eine Trophäe zu sein. Ein Eintrag in seinem Adressbuch. Ein Thema in seiner Stammkneipe, und sei es nur für den darauf folgenden Abend. "Guck mal, die Schlampe da drüben an der Theke, die darf mir jetzt mal kräftig die Vorhaut entrümpeln!" Wir Männer erinnern uns nicht an Deinen Namen. Männer erinnern sich an Dich als "die Zwölfte", die ihn dort anfassen durfte, wo sonst nur Mama ihrem Sohn gezeigt hat, warum sie ihn lieb hat.

Frauen sind erst glücklich, wenn ihr Mann befriedigt ist! Eine Frau schwebt erst dann im siebten Himmel, wenn der Samenstau ihres mit kränkelnder Stimme dahin siechenden, unverstandenen Mannes ernste (feste) Formen annimmt und sie ihn zur Hauptverkehrsader lassen darf. Alle Probleme des Mannes verschwinden im Nu! Wenn das Schwert glüht, ruht der Geist hinter verschlossenen Türen! Hinter der Tür in der Spüle, dort wo die Putzeimer stehen, sollte jede verantwortungsbewußte Frau einen Zettel kleben haben, auf dem steht: "Hier spricht dein Gewissen! Hast du heute schon Deinen Mann erleichert?"

Frauen lieben egoistische Männer! Was könnte für eine Frau schöner sein als der Gedanke, dass ihrem Göttergatten gleich die rehbraunen Augen gegen die Brille schlagen, sie selbst aber leer ausgeht? Frauen stehen drauf, wenn der Mann nach gelungenem "Schuss" ohnmächtig in die Kissen sinkt und eine Pränatalstellung einnimmt. Fehlt nur noch der Daumen im Mund! Warum nicht gleich hinten rein? Hach, da sind meine Arme ja nicht lang genug für!

Frauen geben Männern gerne das Gefühl, auch nach zwei Kisten Bier und einer halben Flasche Wiskey nicht impotent zu sein! Wann ist ein Mann ein Mann? Frauen machen nichts lieber, als end- und erfolglose "Wiederbelebungsversuche" bei einer Alkoholleiche, um sich hinterher anhören zu müssen, daß sie "dumme Tussen" sind, weil sie "ihn" doch einfach nicht zum Stehen bekommen konnten. Machen Sie sich doch mal den Spass, meine Damen! Nehmen Sie die alte Leberwurstpelle und versuchen, sie aufzurichten. Sie dürfen sie dazu auch gerne in den Mund nehmen! Ich schau auch weg dabei. Ganz ehrlich!

Frauen stehen auf Sperma! Es gibt für eine Frau keinen schöneren Geschmack im Mund als des Mannes Eierlikör! Genau so gerne lutschen sie das Innere von Abflussrohren sauber und nagen alte Essensreste aus den Töpfen. Jetzt versteht die moderne Frau endlich, warum sich der Mann gegen die Anschaffung eines Geschirrspülers sperrt, wenn "Hausmittel" dort viel mehr leisten und das für viel weniger Geld! Das betrifft übrigens auch das "Schlucken"! Wenn er schon sein Ding so weit in ihren Hals steckt, als wollte er eine Mandelsektion durchführen, warum dann nicht gleich auch hinein mit der ganzen Body-Lotion? Und wenn Sie schon keine Luft mehr bekommt, warum soll Sie sich dann nicht auch gleich flüssig ernähren?

maXTC

Hardcore User

Beiträge: 6 195

Registrierungsdatum: 17.06.2004

Wohnort: Mondsee / Salzkammergut

Auto: Opel Astra H 1.6 Facelift, Yamaha FZ6 Fazer

  • Private Nachricht senden

123

Donnerstag, 23. September 2004, 09:54

sehr maechtig ^^

eigentlich afst zu schade fuer den fun fun fun thread :D

Zitat


Ein Fiat Punto und ein Ferrari Testarossa stehen vor einer roten Ampel.

Lästert der Ferrari-Pilot:
"Na, führst Du Deinen Blecheimer Gassi? Mein Renner hat wenigstens 600 PS!"

Der Mann im Fiat bleibt ungerührt.

Es wird grün und der Ferrari zieht ab wie ein Geschoss. Nach fast drei Kilometern erreicht der Fiat eine scharfe Rechtskurve.

Deutlich sichtbar ist die Leitplanke durchbrochen und der Ferrari steckt mit der Front in einem Teich.

Genüsslich kurbelt der Punto-Fahrer die Scheibe herunter und ruft nach unten:
"Na, geben Sie Ihren Pferdchen jetzt zu saufen?"




auch wenn ich selbst oft dort bin - DAS is mal richtig geil ^^
Diese Signatur kann in ihrem Land nicht angezeigt werden.

We're sorry about that.

Blueboy

Foren Gott

Beiträge: 2 674

Registrierungsdatum: 28.09.2003

Wohnort: Hannover

Auto: ???

  • Private Nachricht senden

124

Sonntag, 26. September 2004, 15:03

Die Pfortpflanzung

Weil es immer wieder forkomt, das Menschen einfach sterben, mus es neue geben. Das ist der Beischlaf. Eigendlich schläft man aber nicht sondern ist mit dem Herzen und mit seinem
Penis und seiner Wagina ganz doll am
machen. Ich habe meine Eltern im
Wohnzimmer gesehen, wo sie
gebeischlaft haben. Mein Papa hat
furchtbar gestönt und meine Mami
hat geheult, dabei ist von uns noch
gar keiner tot. Filleicht haben
sie aber geübt, weil meine Oma
schon zimlich alt ist. Und weil ich
gemerkt habe, das sie dreimal in der
Woche üben stirbt die Oma
filleicht bald. Im Nachttisch von
meiner Mutter habe ich Tableten
gefunden. Papa fragt sie immer, ob sie die
pile schon genommen hat. Bestimt
ist sie auch krank aber sie get
nicht zum Azt. Aber wenn sie so doll
am üben sind, komt bestimt bald
ein neues Wesen auf die Welt.
Ich wünsche mir am libsten ein
Kaninchen.
Die Pfortpflanzung des Menschen
geschiet durch Samen. Die Blumen und
Sträucher und Bäume müssen oft
gegossen werden und meine mama
duscht jeden Tag. Dann wächst
filleicht alles schneller.
Das neue Wesen wächst im Bauch,
aber weil Mami krank ist, macht es
diesmal filleicht mein Vater. Sein
Bauch ist schon gröser geworden
aber er hat uns noch nichts
veraten.
Wenn das neue Wesen auf die Welt
kommt, muß es zuerst durch die
Wagina und ist ganz klein und weiss.
Die Neger kommen bestimmt durch den Popo.


EDUARd

Mac Gyver

Routinier

Beiträge: 398

Registrierungsdatum: 24.06.2004

  • Private Nachricht senden

125

Sonntag, 26. September 2004, 22:44

ICh weis nicht ob es das schon einmal gab..

schaut mal genau hin... :-) :D :D :D :D [IMG]http://www.ichpeils.net/find.php?a=/uploads/Ebaygal.jpg[/IMG]
KEIN FIATFAHRER MEHR!!!!
X(

maXTC

Hardcore User

Beiträge: 6 195

Registrierungsdatum: 17.06.2004

Wohnort: Mondsee / Salzkammergut

Auto: Opel Astra H 1.6 Facelift, Yamaha FZ6 Fazer

  • Private Nachricht senden

126

Montag, 27. September 2004, 14:44

Die Entstehung Österreichs:

Der liebe Gott ist seit 6 Tagen nicht mehr gesehen worden.

Am 7.Tag findet der Heilige Petrus Gott und fragt: "Wo warst Du denn in der letzten Woche?"

Gott zeigt nach unten durch die Wolken und sagt stolz: "Schau mal, was ich gemacht habe!"

Petrus schaut und fragt: "Was ist das?"

Gott antwortet: "Es ist ein Planet und ich habe Leben darauf gesetzt. Ich werde ihn Erde nennen und es wird eine Stelle unheimlichen Gleichgewichts sein."

"Gleichgewicht?" fragt Petrus.

Gott erklärt, während er auf unterschiedliche Stellen der Erde zeigt: "Zum Beispiel, Nordamerika wird sehr wohlhabend, aber Südamerika sehr arm sein.
Dort habe ich einen Kontinent mit weißen Leuten, hier mit Schwarzen.
Manche Länder werden sehr warm und trocken, andere werden mit dickem Eis bedeckt sein."

Petrus ist von Gottes Arbeit sehr beeindruckt. Er sieht sich die Erde genauer an und fragt: "Und was ist das hier?"

"Das," sagt Gott, "das ist Österreich! Die schönste und beste Stelle auf der ganzen Erde. Da werden nette Leute, traumhafte Seen und Wälder, idyllische Berglandschaften und gemütliche Biergärten sein und es wird ein Zentrum für Kultur und Geselligkeit werden. Die Leute aus Österreich werden nicht nur schöner sein, sie werden auch intelligenter, humorvoller und geschickter sein. Sie werden sehr gesellige, fleißige und leistungsfähige Menschen sein."

Petrus ist zutiefst beeindruckt, fragt Gott jedoch: "Aber mein Herr, was ist mit dem Gleichgewicht? Du hast doch gesagt, überall wird Gleichgewicht sein!"

"Mach' Dir mal keine Sorgen", sagt Gott, "gleich daneben liegt Deutschland."

*duckundweg* :D
Diese Signatur kann in ihrem Land nicht angezeigt werden.

We're sorry about that.

Stipo

Für immer in Ehren.

Beiträge: 1 892

Registrierungsdatum: 04.07.2004

Wohnort: Mittelfranken

Auto: 2 Unterarmstützen

  • Private Nachricht senden

127

Montag, 27. September 2004, 18:44

Das Kamelkind fragt den Kamelvater: "Du, Papi, warum haben wir eigentlich zwei Höcker auf dem Rücken?" Darauf der Kamelvater: "Damit speichern wir Nahrung, wenn wir durch die Wüste ziehen." Kamelkind: "Und warum haben wir so lange Wimpern?" Kamelvater: "Damit uns der Wind nicht den Sand in die Augen bläst, wenn wir durch die Wüste ziehen." Kamelkind: "Und warum haben wir Hufe anstelle von Füßen?" Kamelvater: "Damit wir nicht im Sand einsinken, wenn wir durch die Wüste ziehen." Kamelkind: "Und was machen wir dann im Zoo?"
Wer den Kampf nicht wagt hat den Krieg schon verloren

BlueWyvern

Routinier

Beiträge: 499

Registrierungsdatum: 09.07.2004

Wohnort: Nürnberg

Auto: C-Klasse Sportcoupè

  • Private Nachricht senden

128

Mittwoch, 29. September 2004, 15:15

Radarkontrolle

Heute habe ich auf der Bundesstrasse richtig Gas gegeben (ich bin eigentlich nur 10 km/h zu schnell gefahren). Als ich unter einer Brücke fuhr hatte ich das Unglück, von einem Bullen mit einer Radar-Pistole erwischt zu werden.
Er hat mich herüber gewunken und mit dem klassischen, selbstgefälligen Grinsen, das wir alle so sehr zu schätzen wissen, fragte er mich: "Wohin so schnell, junge Frau?"
Ich antwortete: "Zur Arbeit. Ich bin spät dran!"
"So, so" sagte er "und was arbeiten Sie?"
"Ich bin Afterstreckerin!"
"Af..Afterstreckerin?" stotterte er. " Und was genau macht eine Afterstreckerin?"
"Also", fing ich an,"zunächst führe ich einen Finger ein, dann langsam einen zweiten, einen dritten, vierten, dann die ganze Hand. Ich arbeite dann von Seite zu Seite bis ich beide Hände rein kriege und dann allmählich strecke ich bis er ungefähr zwei Meter breit ist."
"Und was zum Teufel macht man mit einem ca. zwei Meter grossen Arschloch, bitteschön?"
Darauf antworte ich sehr höflich: "Man gibt ihm eine Radarpistole und stellt ihn unter eine Brücke!"

Bussgeld: 95,- Euro
Amtsgericht: 45,- Euro
Das Gesicht des Bullen: UNBEZAHLBAR

ThorstenBravoHGT

CFI Supporter

  • »ThorstenBravoHGT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 234

Registrierungsdatum: 27.09.2003

  • Private Nachricht senden

129

Freitag, 1. Oktober 2004, 10:04

hoffentlich stehen sie zu ihrem wort





heute morgen im stau

kIkAz

MOD Punto

Beiträge: 481

Registrierungsdatum: 27.09.2003

Wohnort: -

Auto: Punto HGT

  • Private Nachricht senden

130

Freitag, 1. Oktober 2004, 18:53

:D
+smily klick+

sowas nenn ich mal *gold*

Mareo

Haudegen

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 21.06.2004

Wohnort: Thurgau / Schweiz Fahrzeug: Fiat Punto GT

  • Private Nachricht senden

131

Donnerstag, 7. Oktober 2004, 01:29

Sorry modem user





<-- derbe derbe







AC MILAN

ThorstenBravoHGT

CFI Supporter

  • »ThorstenBravoHGT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 234

Registrierungsdatum: 27.09.2003

  • Private Nachricht senden

132

Donnerstag, 7. Oktober 2004, 06:32

Landen zwei Aliens in Amerika neben einer Tankstelle an einer einsamen
Landstraße. Sie steigen aus ihrem Raumschiff und watscheln auf das erste Ding zu, das wie ein Lebewesen aussieht - eine Zapfsäule. "Erdling, bring
mich zu deinem Führer!", sagt der erste Alien mit harschem Ton. Natürlich
erhält er keine Antwort. "Erdling, bring mich zu deinem Führer!",
wiederholt er daraufhin noch barscher. Als die Zapfsäule wieder nicht
antwortet, zieht er seinen Laser Blaster und sagt zu seinem Kollegen: "Wenn dieser Erdling mir keinen Respekt zollt, dann werde ich ihn welchen lehren!" "Äh, mach was Du für richtig hältst", erwidert sein Kumpel, "aber warte, bis ich ein Stück nach hinten gelaufen bin."
Leicht verdutzt lässt der erste Alien seinen Begleiter 50 Meter von der
Tankstelle weg watscheln, bevor er seine Waffe auf die stumme Zapfsäule
richtet. "Erdling, bring mich sofort!zu deinem Führer!!!", knurrt er, und
betätigt nach einigen Sekunden des Schweigens ungehalten den Abzug. Nach der gewaltigen Explosion findet er sich ein ganzes Stück von den Überresten der Tankstelle entfernt auf dem Rücken liegend wieder. Während er sich ächzend den Staub von seinem Raumanzug klopft, fragt er den anderen Alien: "Sag mal, wenn du wusstest, was passieren würde, wieso hast du mich dann nicht gewarnt?" "Ich wusste nicht, was passieren würde", sagt der andere, "aber ICH leg mich nicht mit jemandem an, der sich seinen Pimmel zwei mal um die Hüften wickeln und dann noch ins Ohr stecken kann!
-----------------------------------------------------------------------
Dozent macht Benimmunterricht mit drei Bänkern.
Er fragt den ersten: "Sie haben eine charmante junge Dame zum Essen in ein
Restaurant eingeladen und müssen mal auf die Toilette. Was sagen Sie?"
Antwortet der erste von der Deutschen Bank: "Was soll ich da schon groß
sagen? Ich sag halt:'Also, Püppchen, ich muss dann jetzt mal aufs Pissoir
pullern gehn."
"Pfui, schämen Sie sich, also wirklich! So spricht man doch nicht mit
einer
jungen Dame! Und was meinen Sie von der Commerzbank?"
"Also, ich sage: 'Meine Dame, jeder muss mal müssen und bei mir ist das
jetzt soweit."
"Nun ja, das kann man vielleicht grad noch so durchgehen lassen, aber so
richtig guter Ton ist das immer noch nicht.
Kandidat Nummer drei von der Sparkasse, was sagen Sie?"
"Ich stehe natürlich auf, verbeuge mich vor der Dame und sage:'Gnädiges
Fräulein, ich bitte Sie, mich für wenige Augenblicke zu entschuldigen..
Ich
werde jetzt nämlich diesen Raum kurz verlassen, um einem sehr guten Freund
die Hand zu geben, den ich Ihnen im weiteren Verlauf des Abends auch noch
vorstellen werde!'
-----------------------------------------------------------------------
gestern beim Fussball, habe ich mit ein paar Freunden über Bier
diskutiert.
Einer sagte dann plötzlich, Bier enthielte weibliche Hormone. Nachdem wir
ihn - wegen dieser dummen Bemerkung - ein wenig aufs Korn genommen
haben, beschlossen wir die Sache wissenschaftlich zu überprüfen. So hat
jeder von uns, diesmal unter rein wissenschaftlichen Gesichtspunkten,

10 Bier getrunken.

Ende dieser 10 Runden haben wir dann folgendes festgestellt:

1. Wir hatten zugenommen.
2. Wir redeten eine Menge, ohne dabei etwas zu sagen.
3. Wir hatten Probleme beim Autofahren.
4. Es war uns unmöglich auch nur im Entferntesten logisch zu denken.
5. Es gelang uns nicht, zuzugeben, wenn wir im Unrecht waren, auch wenn es
noch so eindeutig schien.
6. Jeder von uns glaubte er wäre der Mittelpunkt des Universums.
7. Wir hatten Kopfschmerzen und keine Lust auf Sex.
8. Unsere Emotionen waren schwer kontrollierbar.
9. Wir hielten uns gegenseitig an den Händen.
10. Und zur Krönung: wir mussten alle 10 Minuten auf die Toilette und zwar
alle gleichzeitig.
Weitere Erläuterungen sind wohl überflüssig!!!
Bier enthält weibliche Hormone
ODER:
Frauen sind ständig besoffen!
-----------------------------------------------------------------------
Er zu ihr nach dem Sex: "Darf ich dich Eva nennen?"

Sie: "Warum?"

Er: "Weil du die Erste warst!"

Sie: "Dann nenn ich dich Peugeot!"

Er: "Warum?"

Sie: "Weil du der 206. warst !"
-----------------------------------------------------------------------
Eines Tages, als sie beim Spazieren am Pool vorbeikommen, springt Michael plotzlich in den Pool. Er sinkt wie ein Stein und taucht nicht mehr auf.
Veronika springt sofort nach um ihn zu retten. Sie taucht hinab und zieht Michael raus.
Als der Anstaltsleiter diese heldenhafte Tat erfahrt, beantragt er sofort Veronika's Entlassung, da er nun bemerkt, dass sie geistig vollig stabil und zurechnungsfahig ist.
Er geht also zu ihr um sie uber die grosse Neuigkeit zu unterrichten:
"Veronika, ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht. Die gute Nachricht ist, dass Du aus der Nervenheilanstalt entlassen wirst. Da Du fahig warst, einem anderen Patienten das Leben zu retten, denke ich, dass Du Deine mentale Funktionstuchtigkeit wieder zuruckerlangt hast." Die schlechte Nachricht allerdings ist, dass Michael, der Patient, den Du gerettet hast, sich kurz danach im Badezimmer erhangt hat, mit dem Gurtel seines Anzugs. Es tut mir leid, er ist tot."
Veronika schaut ihn kurz an und meint dann: "Er hat sich nicht umgebracht, ich hab ihn dorthin zum Trocknen aufgehangt."


Svauly

Haudegen

Beiträge: 578

Registrierungsdatum: 13.01.2004

Wohnort: Ebsdorf/Marburg

Auto: Fiat Punto 1.8 16V HGT

  • Private Nachricht senden

133

Montag, 11. Oktober 2004, 13:06

Gut & Böse - Eine amerikanische Version

F: Du, Papa, Warum mußten wir den Irak angreifen?
A: Weil sie Massenvernichtungswaffen hatten.

F: Aber die Inspektoren haben keine Massenvernichtungswaffen gefunden.
A: Weil die Iraker sie versteckt haben.

F: Und deshalb haben wir den Irak erobert?
A: Ja. Eroberungen funktionieren immer besser als Inspektionen.

F: Aber nachdem wir ihn erobert hatten, haben wir immer noch keine Massenvernichtungswaffen gefunden, oder?
A: Weil die Waffen so gut versteckt sind. Mach Dir keine Sorgen, wir werden etwas finden, vermutlich kurz vor den Wahlen in 2004.

F: Warum wollte der Irak die ganzen Massenvernichtungswaffen haben?
A: Um sie im Krieg zu benutzen, Dummerchen.

F: Ich bin verwirrt. Wenn sie all diese Waffen hatten, die sie im Krieg benutzen wollten, warum haben sie die Waffen nicht benutzt, als wir mit ihnen Krieg hatten?
A: Nun, offensichtlich wollten sie nicht, daß irgendjemand weiß, daß sie diese Waffen haben und so entschlossen sie sich, lieber zu tausenden zu sterben anstatt sich zu verteidigen.

F: Das macht keinen Sinn. Warum sollten sie sich entschließen zu sterben wenn sie doch all diese großen Waffen hatten, mit denen sie sich hätten wehren können?
A: Es ist eine andere Kultur. Da machen Dinge halt keinen Sinn.

F: Ich weiß nicht wie es Dir geht, aber ich glaube nicht, daß sie irgendwelche Massenvernichtungswaffen hatten, wie unsere Regierung das behauptete.
A: Naja, weißt Du, es ist nicht eigentlich gar nicht wichtig, ob sie die Waffen hatten. Wir hatten einen anderen guten Grund, sie anzugreifen.

F: Und welcher war das?
A: Auch wenn der Irak keine Massenvernichtungswaffen hatte, war Saddam Hussein ein böser Diktator, was auch ein guter Grund ist, ein anderes Land anzugreifen.

F: Warum? Was tut ein böser Diktator, um einen Angriff auf sein Land zu rechtfertigen?
A: Naja, unter anderem hat er sein eigenes Volk gefoltert.

F: So wie sie es in China machen?
A: Vergleich China nicht mit dem Irak. China ist ein guter wirtschaftlicher Partner, wo Millionen von Leuten zu Sklavenlöhnen in Sweatshops arbeiten, um US-Firmen reicher zu machen.

F: Wenn also ein Land seine Leute zum Gewinn amerikanischer Firmen ausbeutet ist es ein gutes Land, auch wenn es sein Volk foltert?
A: Richtig.

F: Warum wurden die Leute im Irak gefoltert?
A: Größtenteils für politische Verbrechen, wie etwa das kritisieren der Regierung. Leute, die im Irak die Regierung kritisiert haben, wurden ins Gefängnis gesteckt und gefoltert.

F: Ist das nicht genau das, was in China passiert?
A: Ich hab's Dir doch gesagt, China ist etwas anderes.

F: Was ist denn in China sonst noch anders als im Irak?
A: Naja, unter anderem wurde der Irak von der bösen Baath-Partei beherrscht, wogegen China kommunistisch ist.

F: Hast Du mir nicht mal gesagt, daß Kommunisten böse sind?
A: Nein, nur kubanische Kommunisten sind böse.

F: Inwiefern sind die kubanischen Kommunisten denn böse?
A: Naja, unter anderem werden Leute, welche die kubanische Regierung kritisieren, ins Gefängnis gesteckt und gefoltert.

F: Wie im Irak?
A: Genau.

F: Und wie in China?
A: Wie ich schon sagte: China ist ein guter wirtschaftlicher Partner, Kuba hingegen ist das nicht.

F: Wie kommt es denn, daß Kuba kein guter wirtschaftlicher Partner ist?
A: Naja, weißt Du, damals in den 60ern erließ unsere Regierung einige Gesetze, die es für Amerikaner illegal machten, mit Kuba Handel zu betreiben oder Geschäfte zu machen bis sie keine Kommunisten mehr sind, sondern Kapitalisten wie wir.

F: Aber wenn wir diese Gesetze loswerden, Handel mit Kuba betreiben und Geschäfte mit ihnen machen würden, würde das den Kubanern nicht helfen, Kapitalisten zu werden?
A: Willst du behaupten, du würdest es besser wissen, als unsere Regierung?

F: Natürlich nicht. Wie sollte ich...
A: Egal. Ausserdem haben sie auch keine Religionsfreiheit auf Kuba.

F: So wie in China mit der Falun-Gong-Bewegung?
A: Hör endlich auf, schlecht über China zu reden. Wir wollten doch eigentlich über den Irak sprechen. Ein weiterer Grund, den Irak anzugreifen ist nämlich auch, dass Saddam Hussein durch einen Militärputsch an die Macht gekommen und deshalb gar kein rechtmäßiger Führer ist.

F. Was ist ein Militärputsch?
A: Das ist, wenn ein Militärgeneral die Regierungsgewalt eines Landes mit Gewalt übernimmt, anstatt mit Wahlen, wie wir es in den USA machen.

F: Ist nicht der Führer von Pakistan durch einen Militärputsch an die Macht gekommen?
A: Du meinst General Pervez Musharraf? Ähm ja, das stimmt. Aber Pakistan ist unser Freund.

F: Warum ist Pakistan unser Freund, wenn sein Führer nicht rechtmäßig ist?
A: Ich habe nie gesagt, daß Pervez Musharraf nicht rechtmäßig ist.

F: Hast Du nicht gesagt, daß ein Militärgeneral, der an die Macht kommt, indem er die rechtmäßige Regierung seines Landes mit Gewalt umstößt, kein rechtmäßiger Führer ist?
A: Nur Saddam Hussein. Pervez Musharraf ist unser Freund weil er uns geholfen hat, Afghanistan anzugreifen.

F: Warum haben wir Afghanistan angegriffen?
A: Wegen dem, was sie uns am 11. September angetan haben.

F: Was hat Afghanistan uns am 11. September angetan?
A: Nun, am 11. September haben 19 Männer - fünfzehn von ihnen aus Saudi-Arabien - vier unserer Flugzeuge entführt und sie in wichtige Gebäude in New York und Washington geflogen und dabei 4.000 Menschen getötet.

F: Und was hat Afghanistan dabei gemacht?
A: In Afghanistan wurden diese bösen Menschen unter der unterdrückenden Macht der Taliban trainiert.

F: Sind die Taliban nicht diese bösen radikalen Islamisten, die Menschen Hände und Köpfe abgehackt haben?
A: Ja, genau die. Nicht nur, daß sie Menschen Hände und Köpfe abgehackt haben, sie haben auch Frauen unterdrückt.

F: Hat die Bush-Regierung den Taliban im Mai 2001 nicht 43 Millionen US-Dollar gegeben?
A: Ja, aber das war eine Belohnung, weil sie so erfolgreich gegen die Drogen vorgegangen waren.

F: Sie sind gegen die Drogen vorgegangen?
A: Ja, die Taliban waren extrem hilfreich dabei, die Opiumproduktion zu stoppen.

F: Wie haben sie das so gut hinbekommen?
A: Ganz einfach. Wenn Leute beim Anbauen von Opium erwischt wurden, haben die Taliban ihnen ihre Hände und ihren Kopf abgehackt.

F: Wenn die Taliban Menschen die Hände und den Kopf abgehackt haben, weil sie Pflanzen angebaut haben war das also in Ordnung, aber nicht, wenn sie den Leuten aus anderen Gründen die Hände und den Kopf abgehackt haben?
A: Genau. Es ist für uns in Ordnung, wenn radikale islamistische Fundamentalisten Leuten die Hände abhacken, weil sie Pflanzen angebaut haben, aber es ist böse, wenn sie den Leuten die Hände abhacken, weil sie Brot gestohlen haben.

F: Hacken sie den Leuten in Saudi-Arabien nicht auch Hände und Köpfe ab?
A: Das ist was anderes. Afghanistan wurde von einem tyrannischen Patriarchat regiert, das Frauen unterdrückt hat und sie gezwungen hat, in der Öffentlichkeit Burkas zu tragen, mit Steinigung als Strafe für die Frauen, falls sie nicht gehorchten.

F: Müssen saudische Frauen in der Öffentlichkeit nicht auch Burkas tragen?
A: Nein, saudische Frauen tragen nur eine tradionelle islamische Körperbedeckung.

F: Was ist der Unterschied?
A: Die traditionelle islamische Körperbedeckung, wie sie von saudischen Frauen getragen wird, ist ein züchtiges und doch elegantes Kleidungsstück, das den ganzen weiblichen Körper außer den Augen und den Fingern bedeckt. Die Burka, auf der anderen Seite, ist ein böses Werkzeug der patriarchalen Unterdrückung, welches den ganzen weiblichen Körper außer den Augen und den Fingern bedeckt.

F: Das hört sich wie die gleiche Sache mit verschiedenen Namen an.
A: Naja... Du kannst Saudi-Arabien nicht mit Afghanistan vergleichen. Die Saudis sind unsere Freunde.

F: Aber, ich dachte, 15 der 19 Flugzeugentführer vom 11. September kamen aus Saudi-Arabien.
A: Ja, aber sie haben in Afghanistan trainiert.

F: Wer hat sie trainiert?
A: Ein sehr böser Mann mit dem Namen Osama bin Laden.

F: War er aus Afghanistan?
A: Äh, nein, er kommt auch aus Saudi-Arabien. Aber er ist ein böser, ein sehr böser Mann.

F: War er nicht mal unser Freund?
A: Nur als wir ihm und seinen Mujaheddeen in den 80ern geholfen haben, die sowjetische Invasion in Afghanistan zurückzuschlagen.

F: Wer sind die Sowjets? Dieses böse kommunistische Imperium, von dem Ronald Reagan gesprochen hat?
A: Es gibt keine Sowjets mehr. Die Sowjetunion hat sich 1990 oder so aufgelöst und jetzt haben sie Wahlen und Kapitalismus wie wir. Jetzt nennen wir sie Russen.

F: Die Sowjets - ich meine die Russen - sind jetzt also unsere Freunde?
A: Naja, nicht wirklich. Weißt Du, sie waren viele Jahre unsere Freunde, nachdem sie aufgehört hatte, Sowjets zu sein, aber dann entschieden sie sich, unseren Angriff auf den Irak nicht zu unterstützen und jetzt sind wir wütend auf sie. Wir sind auch wütend auf die Franzosen und die Deutschen weil sie uns auch nicht geholfen haben.

F: Die Franzosen und die Deutschen sind also auch böse?
A: Nicht wirklich böse, aber schlecht genug, daß wir "French Fries" und "French Toast" in "Freedom Fries" und "Freedom Toast" umbenennen mußten.

F: Benennen wir immer Lebensmittel um, wenn ein Land nicht tut, was wir von ihm wollen?
A: Nein, das machen wir nur bei unseren Freunden. Unsere Feinde greifen wir an.

F: Aber war der Irak nicht in den 80ern unser Freund?
A: Naja, eine Zeit lang schon.

F: War Saddam Hussein damals schon Führer des Iraks?
A: Ja, aber zu der Zeit hat er gegen den Iran gekämpft, was ihn zeitweise zu unserem Freund gemacht hat.

F: Wieso hat ihn das zu unserem Freund gemacht?
A: Weil zu der Zeit der Iran unser Feind war.

F: Hat er zu der Zeit nicht die Kurden vergast?
A: Ja, aber da er zu der Zeit gegen den Iran gekämpft hat, haben wir weggeschaut, um ihm zu zeigen, daß wir sein Freund sind.

F: Also wird jeder, der gegen unsere Feinde kämpft, automatisch unser Freund?
A: Größtenteils schon, ja.

F: Und jeder, der gegen unsere Freunde kämpft wird automatisch unser Feind?
A: Manchmal stimmt auch das. Wenn amerikanische Firmen aber daran verdienen können, beide Seiten mit Waffen zu beliefern, ist das sogar noch besser.

F: Warum?
A: Weil Krieg gut für die Wirtschaft ist, was bedeutet, daß Krieg gut für Amerika ist. Und da Gott auf der Seite Amerikas ist, ist jeder Kriegsgegner ein unamerikanischer Kommunist. Verstehst Du jetzt, warum wir den irak angegriffen haben?

F: Ich glaube. Wir haben sie angegriffen, weil Gott wollte, das wir es tun, richtig?
A: Ja.

F: Aber woher wußten wir, daß Gott will, daß wir den Irak angreifen?
A: Nun, weißt Du, Gott spricht direkt zu George W. Bush und sagt ihm, was er tun soll.

F: Im Endeffekt sagst Du also, daß wir den Irak angegriffen haben, weil George W. Bush Stimmen hört?
A: Ja! Endlich hast Du verstanden, wie die Welt funktioniert. Jetzt mach Deine Augen zu, mach's Dir bequem und schlaf. Gute Nacht.

F: Gute Nacht, Papa.
FSK 12- Der Held bekommt das Mädchen
FSK 16- Der Bösewicht bekommt das Mädchen
FSK 18- Jeder Darsteller bekommt das Mädchen

ThorstenBravoHGT

CFI Supporter

  • »ThorstenBravoHGT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 234

Registrierungsdatum: 27.09.2003

  • Private Nachricht senden

134

Montag, 11. Oktober 2004, 13:29

No Milk

Vater und Sohn stehen vor einem Kondom-Regal.
Sohn: Warum gibt’s die in verschieden großen Packungen?
Vater: Der Dreierpack ist für Männer bis 25. Zwei für Freitagabend, einer für Samstagabend.
Der Sechserpack ist für Männer bis 30. Zwei für Freitagabend, zwei für Samstagabend, zwei für Sonntagmorgen.
Sohn: Und der Zwölferpack?
Vater: Der ist für Männer, die verheiratet sind. Januar, Februar...





Ein Bauer braucht einen neuen Zuchthahn. Er sucht sich aus dem
Katalog einen ausgezeichneten Champion aus und bestellt ihn. Als
der Hahn dann auf der Farm angekommen und aus seiner Box raus
ist, flitzt er geradewegs zu den Hennen ins Gehege und nimmt sich
eine nach der anderen vor. Der Bauer kann es gar nicht fassen.
Kaum ist der Hahn mit der letzten Henne fertig, zischt er ab in
den Schweinepferch und nimmt sich die Säue vor. Der Bauer ist
noch sprachloser. Und dem nicht genug, denn nach getaner Arbeit
bei den Schweinen zieht es den Hahn in den Kuhstall. Nach einiger
Zeit torkelt der Hahn aus dem Stall und fällt mitten auf dem Hof
um. Der Bauer denkt sich 'Der ist hinüber' und geht hin um sich
zu vergewissern. Mittlerweile kreisen schon erwartungsvoll die
Geier über der Szenerie. Als sich der Bauer über den Hahn beugt
und ihn anstößt, schlägt dieser ein Auge auf und flüstert:

'Alter, wenn Du mir die Nummer mit den Geiern vermasselst, nehm'
ich mir deine Frau vor...........
------------------------------------------------------------------------
An einem Emanzen-Kongress in Österreich:
Frauen verraten Tricks, wie sie ihre Männer erziehen.

1. Brigitte aus Österreich:
Also, ich sage zu meinem Peter: "Peter ich werde dir deine Hemden
nicht mehr bügeln!" Ich sehe am 1. Tag nichts, ich sehe am 2. Tag
nichts, am 3. Tag, siehe da,er bügelt seine Hemden.
* Rasender Beifall der Kongressteilnehmerinnen.

2. Yvonne aus Paris:
Isch sage zu meinem Jean: "Jean, isch nix mehr pütz die Clo!" Isch
sehe 1. Tag nix, isch sehe 2.Tag nix, am 3. Tag, voilà, er pütz die
toilet.
* Rasender Beifall.

3.Nun kommt Fatima aus Istanbul:
Ich sag zu Achmed: "Achmed, ich nix mehr koch. Ich sehe 1.Tag nix,
ich sehe 2. Tag nix, ich sehe 3. Tag wieder ein bisschen mit linke
Auge...
-----------------------------------------------------------------------
Eine Mutter kommt ins Zimmer ihrer Tochter und findet dieses leer mit einem Brief auf dem Bett. Das Schlimmste ahnend, macht sie ihn auf und liest folgendes: "Liebe Mami, es tut mir sehr leid, dir sagen zu müssen, dass ich mit meinem neuen Freund von zuhause weggegangen bin. Ich habe in ihm die wahre Liebe gefunden, du solltest ihn sehen, er ist ja soooooo süß mit seinen vielen Tattotos und den Piercings und vor allem seinem Megateil von Motorrad! Aber das ist noch nicht alles, Mami, ich bin endlich schwanger, und Abdul sagt, wir werden ein schönes Leben haben in seinem Wohnwagen mitten im Wald! Er will noch viele Kinder mit mir, und das ist auch mein Traum. Und da ich draufgekommen bin, dass Marihuana eigentlich gut tut, werden wir das Gras auch für unsere Freunde anbauen, wenn denen einmal das Koks oder Heroin ausgeht, damit sie nicht so sehr leiden müssen. In der Zwischenzeit hoffe ich, dass die Wissenschaft endlich ein Mittel gegen Aids findet, damit es Abdul
bald be
sser geht, er verdient es sich wirklich! Du brauchst keine Angst zu haben, Mami, ich bin schon 13 und kann ganz gut auf mich selber aufpassen! Ich hoffe ich kann dich bald besuchen kommen, damit du deine Enkel kennen lernst!

Deine geliebte Tochter

PS: Alles Blödsinn, Mami, ich bin bei den Nachbarn! Wollt dir nur sagen, dass es schlimmere Dinge im Leben gibt als das Zeugnis, das auf'm Nachtkästchen liegt! Hab dich lieb!
------------------------------------------------------------------------
Zwei schwule Männer haben geheiratet. Sie wollen auch ein Baby haben.
Sie mixen ihr Sperma und lassen das ganze von einer Leihmutter
austragen. Nach erfolgter Geburt gehen sie ins Krankenhaus zur
Wochenstation um ihren Nachwuchs erstmals zu sehen. Dort finden sie etwa
20 schreiende Babies vor, nur eines liegt selig lächelnd in seinem
Bettchen. Die Stationsschwester kommt, und welch ein Glücksfall, es
stellt sich heraus, genau dieses ist das Baby der beiden. Sie sind
überglücklich, daß ihr Kind im Gegensatz zu den anderen so sanft und
friedlich ist. "freuen Sie sich nicht zu früh", meint die Schwester,
"Sie sollten ihn mal erleben, wenn wir ihm den Schnuller aus dem Hintern
ziehen."
-----------------------------------------------------------------------
Um die Oma zu besuchen,
im Korb ´ne Flasche Wein und Kuchen,
ging Rotkäppchen durch den finst´ren Wald.
Natürlich kam der Wolf dann bald.

Er hatt´ schon länger nichts gegessen
und wollt´ das arme Ding nun fressen.
'Na gut, ' sprach sie, 'wenn das so ist
und Du mich doch am Ende frisst,
dann ist es eben einerlei!
Doch hätt´ ich gern drei Wünsche frei.'

Der Wolf, der wollte nicht so sein
und ließ sich auf den Handel ein.
'Der erste Wunsch,' so sagt sie ihm,
'ich wär so gern mit Dir intim!'

Der Wolf sprach: 'Das ist kein Problem!
Das ist mir äußerst angenehm!'
Und nahm das Mädchen richtig ran,
denn schließlich war der Wolf ein Mann.

'Der zweite Wunsch,' sprach sie verstohlen,
'kannst Du das nochmals wiederholen?!'
Wenn seine Knie auch schon ganz weich,
sprach er jedoch: 'Das ham' wir gleich!'

Doch langsam wurd es ihm zur Qual:
Rotkäppchen wollt´ ein drittes Mal!
Und als er auf dem Mädchen parkt,
ereilt den Wolf der Herzinfarkt.

Grad zog sie sich ihr Höschen an,
da kam vorbei der Jägersmann.
Er sieht des Wolfes Missgeschick
und sagt mit vorwurfsvollem Blick:

'Rotkäppchen, sag mal, also bitte!!
Das war die Woche schon der Dritte!'
-----------------------------------------------------------------------
> Eine Frau ist gestorben und steht vor der Himmelstür. Sie klingelt,
> und Petrus macht ihr auf. Sie hat noch ein paar Fragen. "Wie ist das
> denn so hier im Himmel?" "Ja, also", beginnt Petrus. Plötzlich
> sind Schmerzensschreie zu hören. Erschrocken fragt die Frau: "Was war
> denn
> das???" "Ach das, ja, da werden die Löcher für die Flügel gebohrt.
> Im Himmel haben
> alle Flügel, und die müssen ja irgendwo befestigt werden." Verunsichert
> fragt die Frau weiter: "Ja, und wie ist das hier mit dem
> Essen? Was gibt es denn hier so?" "Ja, also, wir haben hier..." Noch
> gruseligere Schmerzensschreie sind zu hören, markerschütternd und
> furchtbar. "Um Himmels Willen, was war denn das???", fragt die Frau
> bestürzt.
> "Hm. Tja. Also, da werden die Löcher für den Heiligenschein gebohrt. Der
> wird dann angedübelt und...." "Ne, ne, ne. Also in den Himmel will ich
> nicht." "Ja, und was dann?", fragt Petrus erstaunt. "Ja, da gehe ich
> lieber in die Hölle." "Aber da wird doch nur rumgefickt!" "Ja, aber dafür
> habe ich die Löcher schon..."
-----------------------------------------------------------------------
In der Morgenshow des Radiosenders WBAM FM in Chicago wird ein Gewinnspiel
gemacht , wo man normalerweie Urlaubseisen usw. gewinnen kann.
Das Spiel heisst " Partner - Spiel ". Der Moderator ruft jemanden auf Arbeit
an und
fragt die Person, ob sie verheiratet ist oder in einer festen Beziehung
lebt. Wird die
Frage bejaht, dann stellt er der Person 3 sehr persönliche Fragen, die von
Paar zu
Paar unterschiedlich sein können und er fragt jeweils nach dem Namen des
Partners
und dessen Diensttelefonnummer (zur Identifikation).
Wenn beider Partner unabhängig voneinander die gleichen Antworten geben,
dann sind sie die Gewinner.

Dieser spezielle Tag wurde interessant:

Moderator : Hey, hier ist Edgar von WBAM. Kennst du das "Partner-Spiel" ?
Kandidat : (lachend) Ja, das tue ich.
Moderator : Wie ist dein Name ? Nur den Vornamen , bitte.
Kandidat : Brian.
Moderator : Bist du verheiratet, oder was - Brian ?
Brian : Ja
Moderator : Ja ? Bedeutet das, dass du verheiratet bist ? Oder was ? Brian ?

Brian : ( nervös lachend) Ja, ich bin verheiratet.
Moderator : Danke, Brian. Okay, nun, wie ist der Name deiner Frau? Nur
denVornamen bitte, Brian.
Brian : Sara
Moderator : Ist Sara grad bei der Arbeit, Brian ?
Brian : Sie wird mich umbringen.
Moderator : Locker bleiben, Brian. Ist sie bei der Arbeit?
Brian : (lachend) Ja, ist sie.
Moderator : Dann ist alles okay. 1. Frage : Wann hattest du das letzte Mal
Sex?
Brian : Sie wird mich umbringen.
Moderator : BRIAN! Locker bleiben, Mann.
Brian : Ungefähr um 8 Uhr heute morgen.
Moderator : Atta boy (das bedeutet wohl so viel wie :Alter Schwede oder
Mensch Junge?)
Brian : (schüchtern lachend) Tja!
Moderator : Nr. 2: Wie lange hat es gedauert?
Brian : Ungefähr 10 Minuten.
Moderator : Wow! Du möchtest die Reise wirklich gewinnen, was? Niemand hätte
das gesagt, wäre da nicht eine Reise als Einsatz.
Brian : Ja, das wäre wirklich nett.
Moderator : Okay, letzt Frage: Wo hattest du heute früh um 8 Uhr Sex?
Brian : (heftig lachend) Ich ... hmm.
Moderator : Das klingt gut, Brian. Wo war es?
Brian : Nicht, dass es so grossartig war. Es ist nur so, dass ihre Mutter
grad für ein paar Wochen bei uns ist, und die hat in der Zeit gerade
geduscht.
Moderator : Ooooooooh!!! Du hinterlistiger Bursche
Brian : Auf dem Küchentisch
Moderator : Nicht so grossartig ? Das ist viel abenteuerlicher, als ich es
in den letzten 100 Malen gemacht habe.( zu den Zuhörern) Wie dem auch sei,
ich werde Brian nun in der Leitung behalten, lasse mir die Dienstnummer
seiner Frau geben und rufe sie an. Hört euch das an!

- Werbeunterbrechung -
Moderator : (zu den Zuhörern) Lasst uns Sara anrufen, sollen wir?
( Tastentöne * ring ring*)
Angestellte : Kinko.
Moderator : Hey, ist dort irgendwo Sara?
Angestellte : Das bin ich .
Moderator : Sara , ich bin Edgar von WBAM.Ich habe jetzt gerade ein paar
Stunden mit Brian gesprochen.
Sara : (lachend ) Ein paar Stunden ?
Moderator : Na gut, eine Weile eben. Er ist auch bei uns in der Leitung.
Brian wusste, dass er alle Fragen beantworten musste, oder ihr verliert ...
kennst du die Spielregeln von dem "Partner-Spiel"?
Sara : Nein.
Moderator : Gut.
Brian : (lacht)
Sara : (lacht) Brian, was zum Teufel hast du gemacht?
Brian : (lachend) Beantworte einfach nur die Fragen ehrlich, okay.
Sara : Oh Brian !
Moderator : ja, ja, ja,. Sara, ich werde dir nun 3 Fragen stellen und wenn
du exakt das antwortest, was Brian gesagt hat, dann geht es für euch beide
nach Orlando, Florida, auf unsre Kosten. Das beinhaltet auch Tickets für
Disney-World, Sea - World und Karten für ein Spiel der Orlando - Magics
(Basketball ).
Hast du es verstanden , Sara ? Sara ! Versteh es - die Orlando-Magics,
sie werden zuschlagen, Sara ´´Hallooooooo´´?Ist jemand zu Hause ?!?
Sara : (hefig lachend) JA, ja.
Brian : (lacht)
Moderator : Okay, wann hattest du zuletzt Sex, Sara?
Sara : Oh Gott, Brian...heute morgen, bevor Brian zur Arbeit ging.
Moderator : Um welche Uhrzeit?
Sara : Ungefähr 8 Uhr, denke ich.

DING DING DING (sound effect für richtige Antwort)

Moderator : Sehr gut. Nächste Frage: Wie lange hat es gedauert?
Sara : Vielleicht 12 - 15 Minuten.
Moderator : ... hmm.
Stimme im Hintergrund des Studios : Das ist dicht genug. Ich denke, sie will
versuchen, seine Männlichkeit nicht zu verletzen.

DING DING DING (sound effect für richtige Antwort)

Moderator : Okay, wir werden dir nun diese Frage geben. Letzte Frage : Wo
wurde es dir besorgt?
Sara : OH MEIN GOTT, BRIAN! Du hast es ihnen nicht gesagt, oder?!?!
Brian : Erzähl es ihm, Liebling.
Moderator : Was drückt dich denn so sehr, Sara?
Sara : Nun, es ist nur ... meine Mutter macht grad Ferien bei uns und ...
Moderator : SIE HAT ES GESEHEN?!?!
Sara : BRIAN ?!?!
Brian : NEIN, nein ich denke nicht ...
Moderator : Ruhig bleiben, Schwester. In deinem Kopf herrscht ja ein
Durch-einander. Deine Anwort?
Sara : Mein Gott ... ich kann nicht glauben, dass du ihnen das erzählt hast!

Brian : Komm Liebling, es ist für den Trip nach Florida.

Moderator : Komm Sara, wir haben nicht den ganzen Tag Zeit. Wo wurde es Dir
besorgt?

Sara : In den Arsch !!!

( lange Pause)

Moderator : Wir sind gleich zurück.
- Werbeunterbrechung -

Moderator : Ladies und Gentlemen, das tut mir leid. Dies ist eine
Live-Radiosendung, und solche Dinge passieren. Wie dem auch sei, Brian und
Sara werden ins liebliche Orlando, Florida reisen.[/b]
------------------------------------------------------------------------
Petrus steht, wie üblich, am Himmelstor und passt gut auf. Es klopft und er öffnet.
Draußen steht ein Kerlchen und sagt: "Hallo, ich bin der Hu!" und ist -pffft- wieder verschwunden.
Petrus schließt das Tor und murmelt "komischer Kerl". Als es wieder klopft.
Draußen steht der Kerl von vorhin und sagt: "Hallo, ich bin der Hu!"
und ist -pffft- wieder verschwunden.
Petrus macht das Tor wieder zu, schimpft etwas von "So ein Blödmann",
als es erneut klopft. Draußen steht, na ? Genau ! Das Kerlchen von eben.
"Hallo, ich bin >der Hu!" und -pffft-, weg ist er.
Petrus schlägt wütend das Tor zu, schimpft, dass er sich auch alleine
veräppeln könne, als Gott ihm die Hand auf die Schulter legt:
"Reg Dich nicht auf, Petrus. Das war Hubert Scholze. Der liegt auf der
Straße und wird gerade reanimiert."



king_brainy

Tripel-As

Beiträge: 229

Registrierungsdatum: 18.08.2004

Wohnort: Böblingen/Sindelfingen

  • Private Nachricht senden

135

Montag, 25. Oktober 2004, 09:45

@Thorsten

Bei dir ist wohl Montags im Geschäft auch immer das Postfach mit "Fun Fun Fun" vollgespammt, so das du das CFI versorgen kannst.

Hier mein Beitrag zum Thema :

...kleiner tip für den nächsten 'liebesbrief' gefällig?

Liebesbrief

Seit acht Tagen hast Du mich nicht ge-
grüßt, Deinen Besuch hast Du immer aufge-
schoben. Du glaubst nicht, wie mir die feige
Eifersucht keine Ruhe läßt, wie mir das Herz oft
juckt, wenn ich an Deinen heftigen Liebes-
verkehr mit der schönen Bäckerstochter Elfriede
Bohrer denke. Am liebsten ließe ich mich dauernd
schlagen vor Eifersucht. Was wollen die anderen häßlichen
Bürsten von Dir ? Weißt Du noch, wie wir zusammen im
Mai traumverloren spazieren gingen und so allein im
Walde saßen? Wie Du meine wunderschöne Fot-
ographie betrachtet hast und mich an Dein Her-
ze drücktest? Wie Du mit heißer Liebe meine Beine
bewundert hast und ganz plötzlich Deine Arme
ganz weit auseinander machtest und mich so heiß und innig
geküßt hast? Wie Du mir einen Platz in Deinem Herzen
versorgt hast? Wie war das so herrlich und schön, als der
Wind über die Felder strich und reife Blüten-
samen so langsam und leise an Meinen Füssen
geweht hat und dort ein munteres Bächlein ins Tal
hinunterfloss ? Ach, könnte ich doch immer mit Dir
lauschen dem Zwitschern von
Vögeln, es wäre für mich das Paradies.

So, und jetzt das Ganze nochmal lesen, aber nur jede zweite Zeile.
-----------------------------------------------------------------------
// Ein echter Schwabe

Ein Bayer, ein Sachse und ein Schwabe gehen gemeinsam ins Freudenhaus;
als die Nacht schon ziemlich vorgerückt ist und die drei ziemlich dem
Alkohol zugesprochen haben, zieht der Bayer plötzlich aus seinem Geldbeutel
einen 100-Euro-Schein, leckt ihn ab und klebt ihn der Tänzerin auf die rechte
Pobacke. Der Sachse denkt:" Da kann ich mich auch nicht lumpen lassen", macht´s
dem Bayern nach und klebt ihn auf die linke Pobacke.

Und was macht der Schwabe?
Der holt seine ec-Karte heraus, zieht sie durch den Schlitz und hebt die 200 Euro ab!

So sind sie die Schwaben :)
-----------------------------------------------------------------------
Die neue Lehrerin, jung, super hübsch mit einer Wahnsinns Figur ist der
Schwarm aller Jungs in der Klasse. Heute schreibt sie an die Tafel, als
Fritzchen plötzlich ruft:

"Frau Lehrerin ist unter dem rechten Arm rasiert!"

"Fritzchen," sagt sie, "Das war sehr unartig! Geh nach Hause, heute will
ich Dich nicht mehr sehen!"

Ok, Fritzchen geht heim und ist über diesen freien Tag gar nicht böse.

Am nächsten Tag zeichnet die schöne Lehrerin etwas mit der linken Hand,
und Fritzchen ruft:

"Unter dem linken Arm ist sie auch rasiert!"

"Jetzt reicht es mir aber," sagt die Lehrerin. "geh nach Hause! Diese
Woche brauchst Du gar nicht mehr aufzutauchen. Und Deine Eltern
rufe ich auch an!"

Fritzchen erlebt 3 wundervolle schulfreie Tage.

Am Montag erscheint er wieder im Unterricht. Bis in die 4. Stunde geht
auch alles gut. Da bricht der Lehrerin die Kreide ab, und sie bückt sich, um
sie wieder aufzuheben.

"Das war's dann Jungs," ruft Fritzchen und nimmt seinen Ranzen,
"ich seh' euch nächstes Schuljahr!"


ThorstenBravoHGT

CFI Supporter

  • »ThorstenBravoHGT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 234

Registrierungsdatum: 27.09.2003

  • Private Nachricht senden

136

Montag, 25. Oktober 2004, 15:14

nicht nur montagmorgen

ob den hier mein arbeitgeber kennt *ggg*

Eine Mutter hört von der Küche aus ihrem 5-jährigen Sohn zu, der im Wohnzimmer mit seiner neuen Eisenbahn spielt. Sie hört den Zug anhalten und ihren Sohn sagen: "Alle total verblödeten Typen die hier aussteigen wollen, schwingt eure Ärsche aus dem Zug! Und alle Vollidioten die hier einsteigen, beeilt euch gefälligst, ihr lahmen Penner!" Die total geschockte Mami rennt zu Ihrem Sohn und sagt: "Du gehst jetzt sofort für 2 Stunden auf dein Zimmer. In diesem Haus wird nicht so gesprochen! Nach den 2 Stunden darfst Du wieder mit dem Zug spielen, aber nur, wenn Du dich einer höflicheren Sprache bedienst." 2 Stunden später,hört sie ihren Sohn wieder mit der Bahn spielen. "Alle Fahrgäste die hier aussteigen, bitte vergessen Sie nichts im Zug. Vielen Dank, daß sie mit uns gereist sind. Unseren neuen Fahrgästen, die hier zusteigen, wünschen wir eine angenehme Reise." Die Mami freut sich schon wie eine
Schneekönigin, als sie den Kleinen dann noch hinzufügen hört:"... und alle die wegen der 2-stündigen Verspätung
angepisst sind, beschweren sich bei der Schlampe in der Küche!..."

king_brainy

Tripel-As

Beiträge: 229

Registrierungsdatum: 18.08.2004

Wohnort: Böblingen/Sindelfingen

  • Private Nachricht senden

137

Montag, 25. Oktober 2004, 16:58

Der ist gut, aber alt.

PS : Meine Mutter konnte über den Witz nicht lachen. hehe


Ciao
brainy

Beiträge: 206

Registrierungsdatum: 02.07.2004

Wohnort: Rosenheim

Auto: Fiat 500 Diesel, Kawa KLE 500

  • Private Nachricht senden

138

Dienstag, 26. Oktober 2004, 16:42

Ich war letztens am Starnberger See beim Baden. Plötzlich schrie jemand durch die Gegend:
"Hilfe, Hilfe mein Mann ist gerade ertrunken!"
Kaum hatten das die Wasserwachtler gehört, sprangen sie auch schon ins Wasser.
Es dauerte keine fünf Minuten als einer der Wasserwachtler wieder mit einer Person unterm Arm aus dem Wasser kam. Sie fingen dann auch gleich mit der Mund zu Mund Beatmung an. Nach einiger Zeit fragte der Wasserwachtler den anderen:
"Kannst du nicht weiter beatmen, denn der Kerl riecht so abscheulich aus dem Mund?"
Darauf erwiderte der andere:
"Bist du dir sicher, dass das der Richtige ist? Der hat nämlich noch Schlittschuhe an!"
:eek2:

ThorstenBravoHGT

CFI Supporter

  • »ThorstenBravoHGT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 234

Registrierungsdatum: 27.09.2003

  • Private Nachricht senden

139

Donnerstag, 28. Oktober 2004, 16:21

Klick Mich

Ich sitze mal wieder in einem dieser wunderbaren öffentlichen
Verkehrsmittel - genannt Bus. Hinten im Bus sitzen so richtige Obergängster
(Türken).


Naja jedenfalls die schreien da rum und plötzlich fangen sie an
kundzugeben, wie toll sie sind!

Nummer 1: Ey alder, jetzt sind wir schon über 4 Millionen Türken in
Deutschland.

Nummer 2: Ja, ne richtige Front.

Nummer 3: Es dauert nicht mehr lange, dann übernehmen wir Deutschland!

Nummer 1: Dann fahren wir mit nem fetten BMW durch die Straßen und sind die
Chefs.

Nummer 2: Und dann können wir ein Land nach dem Anderen so übernehmen.

Nummer 1: Alle werden machen, was wir, die Obertürken, sagen...

Alle am lachen.

Eine Reihe vor ihnen sitzt eine alte Frau! Sie dreht sich um und sagt in
einer netten ruhigen stimme ganz sachlich: "Wir hatten auch mal 4
Millionen Juden in Deutschland ........."

FunkyTob

Tripel-As

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 28.06.2004

Wohnort: Freiburg

  • Private Nachricht senden

140

Donnerstag, 28. Oktober 2004, 17:21

Sorry, aber das gehört hier genau so wenig hin wie bei Big Brother.

Ist schonmal hier gepostet worden, und ich finde ihn immer noch nicht witzig. Das ist kein Witz, sondern eine unterschwellige Drohung.

Ich denke, dass wir es hier nicht mit Beschneidung der Meinungsfreiheit zu tun hätten, wenn dieses Posting gelöscht würde.

Just my two cents
Tobias.